Herzlich willkommen beim
Turnverein 1910 Ronshausen e.V.

 

   Kontakt   

zurückblättern zurückblättern

Chronik

 

Eine umfangreiche Chronik (ca. 100 Seiten mit CD-ROM) ist bei der Gemeindeverwaltung Ronshausen zum Selbstkostenpreis (7,50 €) erhältlich. Auf Wunsch ist auch ein Versand per Post (Kosten: 2,50 €) möglich. 

 Kontakt

 

 pdf Inhalt

 

 

Kurzchronik

Unsere Vereinsgeschichte ist ein kleiner Zeitausschnitt in der Geschichte von Ronshausen. Unser Motto: „In Bewegung bleiben“ meint den Wandel und zieht sich wie ein roter Faden durch die 100 Jahre des Bestehens. Der Turnverein war einer der ersten Sportvereine in Ronshausen.

Turnen, damit hatte Turnvater Jahn vor 200 Jahren keineswegs nur Geräteturnen im Blick. Turnen, das war eine politisch motivierte Bewegung, die in der Natur und auf Turnplätzen vielfältige Bewegungs- und Sportangebote zur körperlichen Ertüchtigung junger Männer verbunden hat. Erst viel später wurde das Turnen in Säle und noch viel später in Turnhallen verlegt. Der historischen Tradition ist der Turnverein auf seine Weise treu geblieben. Die Vielfalt der heutigen Turn-, Tanz-, Spiel- und Sportangebote spricht für sich.

Am 20. März 1910 unterzeichneten 28 Ronshäuser im Gasthaus Biehl die Gründungsurkunde. August Walper, Heinrich Hassel, Conrad Biehl, Daniel Zilch und Hans Ziegler bildeten den ersten Vorstand. Leistungsturnen, Wandern, Handball - verschiedenartige Sportangebote wurden vom Turnverein angeboten und gepflegt. Nicht zu vergessen sind kulturelle Veranstaltungen wie Werbeabende und Theateraufführungen. Bereits am 26. September 1926 wurde die erste Schülerriege aufgestellt. 1936 wurde Peter Zilch I zum Ehrenmitglied ernannt; seine sechs Söhne bildeten die Ehrenriege des Turnvereins.

Junge, aktive Turner wurden zum Kriegsdienst im ersten und im zweiten Weltkrieg eingezo-gen. Viele kehrten nicht wieder zurück. Es war nicht einfach, sich danach wieder zusammen-zufinden. Eine tiefe Zäsur war der zweite Weltkrieg. Nach Kriegsende und nach der Entnazi-fizierung wurde nur ein „freier Volkssportverein“ genehmigt. Der Turnverein und der ESV wurden zwangsweise zusammengelegt. Am 31. März 1948 wurde beim Besatzungsamt die Wiederaufnahme einer eigenständigen Vereinstätigkeit beantragt und genehmigt. Mit weni-gen Turngeräten, die noch vorhanden waren, begann der Turnbetrieb im Saal der Gaststätte Biehl. Schon bald war der Verein so weit erstarkt, dass Turnfeste und Vergleichswettkämpfe ausgerichtet werden konnten. Manche Trophäe wurde errungen. Dazu haben auch junge Turnerinnen beigetragen, die beste Ergebnisse bei Turnfesten erzielten und Anfang der 50er Jahre dem Turnverein beitraten.

Zu den Frauen der ersten Stunde gehörten Anni Ehmer, Elisabeth Werner, Ilse Klingenhöfer und Anni Hühn. Das Leistungsturnen eng verbunden mit dem Namen Werner Dittmar hatte seine Blüte in den 50er und 60er Jahren. Mit dem Wechsel von Otto Reyer von Ronshau-sen nach Weiterode verlagerte sich das Turnleistungszentrum in die Nachbargemeinde, bevor es nach wenigen Jahren dort geschlossen wurde. Es war ein kleiner Schritt vom Turnen zur Gymnastik. Auf Werbeabenden in den 50er Jahren führten junge Frauen gymnastische Übungen vor. Gymnastik wurde nach dem Wechsel in den Saal der Gaststätte „Zur Krone“ zu einem attraktiven Angebot für viele Frauen.

Der Bau der Schulturnhalle kann schon als Meilenstein in der Geschichte des Turnvereins bezeichnet werden. Volleyball, Volkswandern, Leichtathletik, Majorettentanz, Kinderturnen getrennt nach Jungen und Mädchen, Männergymnastik, Brennball und später Jazztanz bereicherten in der Zeit des langjährigen Vorsitzenden August Seidel die Palette der sportlichen Angebote. Der Turnverein richtete Brennballturniere, Volkswanderungen mit durchschnittlich 250 Teilnehmern, Gauturntage, Gau-Kinderfeste mit rd. 500 Gästen aus, nahm an den Kir-mesfestzügen teil, beteiligte sich an den Dorffesten, gestaltete Heimatabende mit und engagierte sich auf vielfältige Weise für die Vereins- und Dorfgemeinschaft. Bei diesen vielseitigen Aufgaben unterstützte Heidelinde Möller als 2. Vorsitzende den Verein, die als erste Frau im Jahr 1976 in den Vorstand gewählt wurde.

Irish Dance, Nordic Walking, Taekwondo, Boule de Genas, move & relax, 60 plus und zuletzt Freestyle Karate sind neue Angebote, die vom Turnverein in den Jahren nach 2000 initiiert wurden und - bis auf Taekwondo - weiterhin zur Angebotspalette gehören. In all den Jahren wurden Sportgeräte angeschafft und gewartet, Kostüme sowie Trikots ge-näht bzw. gekauft. Eine besondere Investition war die 5 x 2 Meter große Spiegelwand für die Tanz- und Gymnastikangebote im Haus des Gastes. Der Turnverein konnte sie mit Förder-mitteln des Landessportbundes sowie des Landkreises Hersfeld-Rotenburg mit Zustimmung und Unterstützung der Gemeinde Ronshausen für alle Übungsgruppen einbauen lassen.

Der Turnverein 1910 Ronshausen e. V. hat heute rund 580 Mitglieder, darunter viele Kinder und Senioren. Mit dem neuen Logo und dem Motto „In Bewegung bleiben“ schaut der TV1910 optimistisch in die Zukunft. 

Arbeitsgruppe Chronik: Beate Bochert, Cornelia Barth, Carsten Roppel, Ulrike Bauer-Both, Christa & Wilfried Cyplik, Anni Ehmer, Herbert Gries, Reinhold Kellerer, Helga Lorenz, Heidelinde & Herbert Möller.

RSS-Feed

RSS-Feed

Einladungen zu Veranstaltungen anderer Vereine

Verschwisterung mit Genas: Die Gemeinde lädt alle Interessenten ein, vom 18. bis 21. Mai 2018 mit dem Bus nach Genas zu fahren.

pdf Einladung

 

Am Sonntag, 27. Mai 2018 lädt der Angelverein zum Vereinsforellenangelwettbewerb ein! Das Teichfest beginnt um 9 Uhr mit Frühschoppen und Forellenverkauf, der Vereinswettbewerb startet um 14 Uhr.

 

Link zum Dokument öffnet im gleichen Browserfenster mehr...

Aus- und Weiterbildungen

Fortbildungen des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg in Bad Hersfeld und Umgebung in 2018:

pdf Flyer (439 KB)

 

Das Lehrgangsprogramm 2018 des Hessischen Turnverbandes ist online:

link-extern Zur HTV-Website Aus- und Fortbildungstermine 2018

Link zum Dokument öffnet im gleichen Browserfenster mehr...

Aktuelles aus LSBH, HTV und HTJ

Links zum Landessportbund Hessen (LSBH), dem Hessischen Turnverband (HTV), der Hessischen Turnjugend (HTJ) und dem Sportkreis 22 Hersfeld-Rotenburg:

 link-extern www.landessportbund-hessen.de

 link-extern www.htv-online.de

 link-extern www.hessische-turnjugend.de

 link-extern www.sportkreis-hersfeld-rotenburg.de

Link zum Dokument öffnet im gleichen Browserfenster mehr...

Nächste Termine des Turnvereins

leider keine Einträge

Aktuelles aus der Region

Link zur Internetseite HNA
Link zur Internetseite osthessen-news.de
Link zur Internetseite werratal-news.de
Link zur Internetseite werraweb.de

facebook